Rürup Rente sinnvoll

Ob die Rürup Rente sinnvoll ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Selbständige profitieren von der Rürup-Rente, für Angestellte ist sie hingegen nur bedingt geeignet. Vorteile bringt diese Art der Vorsorge hauptsächlich bei den Steuern. Die Beiträge lassen sich jeweils in der Einkommenssteuer absetzen. So entstehen große Steuervorteile während der Ansparphase. Wir haben das Thema einmal untersucht und berichten, welchen Vorteil Freiberufler und Selbstständige von der Basisrente haben. 

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Für wen ist die Rürup Rente sinnvoll

Rürup Rente sinnvoll

Rürup Rente sinnvoll

Die Rürup Rente, die man auch als Basisrente ETF bezeichnen kann, wurde im Jahr 2005 in Deutschland eingeführt. Sie ist eine steuerlich begünstigte Form der privaten Altersvorsorge und ist neben der Riester-Rente und der klassischen privaten Rentenversicherung eine Variante, die besonders für jene geeignet ist, welche die Riester-Rente nicht in Anspruch nehmen können. Häufig betroffen sind davon:

  • Selbständige (von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenkasse befreit)
  • Mitglieder in einem Versorgungswerk (Ärzte oder ähnliche Berufe)

Diese Variante der privaten Altersvorsorge ist nicht umlagefinanziert, sondern kapitalgedeckt. Unterschiede zur Riester-Rente bestehen beispielsweise darin, dass die Riester Rente ein Kapitalwahlrecht besitzt, die Rürup Rente hingegen nicht. Nach Ablauf der festgesetzten Zeit kann sich der Versicherte auch nicht die gesamte Summe auszahlen lassen. Der Abschluss ist hauptsächlich für Freiberufler und Selbständige sinnvoll, für Angestellte und Beamte jedoch hingegen nicht.

Jetzt Vergleich anfordern >

Die Formen für Selbständige, Ärzte, Angestellte und Beamte

In welcher Form es sinnvoll ist, die Rürup Rente abzuschließen, ist ebenfalls Ansichtssache. Es gibt jedoch ein paar Formen, wie die Rürup Rente abgeschlossen werden kann. Dazu gehören:

  • konventionelle Rürup Rente
  • fondsgebundene Variante
  • Fondssparpläne

Welche Variante sinnvoll ist, entscheidet der Versicherte. Bei der Inanspruchnahme von Fondssparplänen und fondsgebundenen Rürup Renten kalkuliert man ein gewisses Risiko mit ein, da im gleichen Zug auch mit Wertpapieren spekuliert werden kann. Dies verspricht für die zusätzliche Rente eine weitere Rendite, für die es allerdings keine Garantie gibt.

Die Basisrente bei ALG II sinnvoll oder nicht

Wer in die Situation kommt, dass er ALG II bezieht, muss sich auch fragen, wie er weiter mit der RürupRente verfährt und ob ein weiterlaufender Vertrag sinnvoll ist. Fakt ist jedoch, dass man die Rürup Rente nicht kündigen kann, sondern sie lediglich beitragsfrei stellen kann. Sie wird auf das Arbeitslosengeld II nicht angerechnet. Eine Verwertungspflicht des Vertrages besteht nicht. Möglicherweise besteht sogar die Chance, den Vertrag weiter zu bezahlen, wenn wieder ein Arbeitsverhältnis aufgenommen wird. Dann ist der weitere Verlauf durchaus sinnvoll.

Für wen lohnt sich die Altersvorsorge im Stiftung Warentest

2014 wurde die Rürup Rente von der Stiftung Warentest getestet. Innerhalb des Tests wurde besonders auf die Faktoren der Rentenzusage, Anlageerfolg, Flexibilität und Transparenz geachtet. Ein kleiner Hinweis: Wer auf eine Todesfallleistung verzichtet, kann davon ausgehen, dass dies die Beiträge zur Rürup Rente erheblich schmälert Hier die besten Versicherungen, deren Abschluss auch durchaus sinnvoll ist (inklusive garantierter Rente und Bewertung):

  • 1. Europa (E-R1B) – 758 Euro – gut (1,7)
  • 2. VHV (VGBRB4) – 739 Euro – gut (1,7)
  • 3. HanseMerkur (RB2013) – 750 Euro – gut (1,9)
  • 4. Huk24 (BRA24) – 753 Euro – gut (2,0)
  • 5. Interrisk ((D)SLR1B) – 735 Euro – gut (2,1)
  • 6. Huk-Coburg (BRA) – 731 Euro – gut (2,2)
  • 7. Hannoversche Leben (RB4) – 727 Euro – gut (2,3)
  • 8. HanseMerkur (RB2013M) – 719 Euro – gut (2,3)
  • 9. Debeka (BA3(01/13)) – 712 Euro – gut (2,4)
  • 10. Karlsruher (KBR) – 725 Euro – gut (2,4)

Wichtig und sinnvoll ist es, die Tarife jeweils miteinander zu vergleichen und den eigenen Bedarf festzustellen. Im Test der Stiftung Warentest wurde auch angemerkt, dass die Beiträge häufig relativ hoch sein können, weswegen der Abschluss hauptsächlich für gutverdienende Selbständige sinnvoll ist. Doch auch für jene, die etwas in die Altersvorsorge investieren möchten, ist die Rürup Rente eine gute Alternative zu sonstigen Versicherungen.

Sofortrente im Vergleich

Immer wieder im Gespräch sind die drei Formen der Sofortrente, die in Form der gesetzlichen und privaten Sofortrente möglich sind als auch die getestete Rürup-Rente. Die Stiftung Warentest prüfte im gleichen Test, was geschehen würde, wenn jemand einen größeren Betrag auf einmal in die Kasse einzahlt. Die Bruttorente sah in beiden Beispielen wie folgt aus:

Jetzt Vergleich anfordern >

Einzahlungssumme: 20.000 Euro

  • Gesetzliche Rente: 93 Euro
  • Private Sofortrente: 73 Euro
  • Rürup Rente – 73 Euro

Einzahlungssumme: 40.000 Euro

  • Gesetzliche Rente: 186 Euro
  • Private Sofortrente: 146 Euro
  • Rürup Rente: 146 Euro

Fakt ist, dass bei einer Inanspruchnahme der gesetzlichen und Rürup-Rente noch weitere Einsparungen durch die Steuern zusammenkommen. Dies wären bei der Rürup-Rente im Falle von 20.000 Euro bereits 3.945 Euro, bei 40.000 Euro sogar 5.154 Euro. Der Abschluss ist also durchaus sinnvoll, was die Steuer angeht.

Sinnvoll oder nicht

Für Sparer kann die Rürup Rente durchaus sinnvoll sein. Allerdings sollte man dies individuell entscheiden. Selbständige profitieren alleine aufgrund der steuerlichen Vorteile. Beamte und Angestellte können sie in Anspruch nehmen, wenn sie beispielsweise einem Versorgungswerk angeschlossen sind. In der Regel ist kein Hinterbliebenenschutz vorgesehen. Nur durch Zusatzversicherungen kann ein Zahlung beim vorzeitigen Tod des Versicherten erfolgen.

Empfehlenswerte Altersvorsorge

Der Abschluss der Rürup Rente ist sinnvoll. Der Rentenbeginn ist vertraglich als auch gesetzlich genau festgelegt. Angestellte profitieren nicht unbedingt von einem Abschluss, Selbständige können mit dieser Vorsorge aber im Alter Vorteile sichern. Arbeitnehmer die im Versorgungswerk angemeldet sind, erhalten ebenfalls die Möglichkeit für die Rürup-Rente. Im Grunde spart sie hauptsächlich Steuern ein. Die Fachzeitschriften Spiegel und Stiftung Warentest sind gute Möglichkeiten, um sich vorher über diese Form der Altersvorsorge zu informieren.

Jetzt Vergleich anfordern >